• ARBRE DE VIE

    Es gibt viele Dinge, die einen glücklich machen, doch das schönste ist ein Kinderlachen.

  • ARBRE DE VIE

    Es gibt viele Dinge, die einen glücklich machen, doch das schönste ist ein Kinderlachen.

  • ARBRE DE VIE

    Es gibt viele Dinge, die einen glücklich machen, doch das schönste ist ein Kinderlachen.

Wo arbeiten wir?

Der Verein "Arbre de Vie" arbeitet an zwei Standorten in Afrika:

Benin und Nigeria (am meisten im Süden der beiden Länder)


Benin: Saketé im Département von Plateau (gegründet 1999)

Das Zentrum Yedija in Saketé Benin ist 1,5 ha gross und es leben durchschnittlich 50-60 Halb- und Vollwaisen dauerhaft dort.

Das Zentrum befindet sich circa 100 km entfernt von der Hauptstadt Cotonou.

Viele Kinder, die zu uns kommen, sind sehr unterernährt und kommen bereits als Säuglinge zu uns, da viele Mütter bei der Geburt sterben.

Viele Familienväter sterben bei Unfällen und an Erkrankungen. Daher bleibt diesen Alleinerziehenden oft keine andere Chance, als ihre Kinder in das Zentrum zu übergeben, um sie in guter Obhut und Versorgung zu wissen.

Der Verein vor Ort bietet vielen Kindern, die noch bei ihren Alleinerziehenden Familien leben, ebenfalls soziale und physische Unterstützung vor Ort.

Insgesamt unterstützt der Verein daher mehr als 100 Kinder und fördert alle im gleichen Mass.

Auch gibt es ein spezielles Projekt vor Ort, das sich mit der Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern beschäftigt. 

Zudem bietet das Zentrum eine spezielle Beratungsstelle für spezielle Fragen der Familien zum Thema Bildung und Erziehung durch ausgebildete Sozialpädagogen und psychologische Fachkräfte.




Nigeria: Badagry in Lagos (Zweigstelle)

Wir führen vor Ort eine Imkerfarm, in der Frauen durch Mitarbeit die Möglichkeit geboten wird, ihre finanzielle Situation und Autonomie zu verbessern.

Ein weiterer Mehrwert dieser Arbeit ist eine Alternative zu dem hohen Zuckerkonsum zu bieten, der das Ansteigen der Adipositas und den hieraus resultierenden Metabolischen Erkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes im Land führt.

Es werden hier vor Ort Weiterbildungen im Bereich EDV, Grafik und Design angeboten, wofür ein Großteil der finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt wird, um durch Ausbildung die Zukunft vieler junger Menschen zu sichern.

  • Kinderadoption international
  • Der Verein hat bisher 120 Kinder in Adoption vermittelt. 



„Du hast nicht gelebt, ehe du nicht jemand geholfen hast, der nichts zurückgeben kann“